Online-Jugendbefragung 2019

Fortschreibung des Jugendhilfeplans

Auswertung
Junge Mittelsachsen sind bereit, sich in ihrem Wohnort zu engagieren. Jeder Dritte würde sich an Bürgermeister, Gemeinderat oder Eltern wenden, wenn er in seinem Wohnort etwas verändern möchte.

Im Rahmen der Fortschreibung des Jugendhilfeplans für die Bereiche Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit, Jugendsozialarbeit und erzieherischer Kinder- und Jugendschutz wurden die Bedürfnisse der jungen Mittelsachsen erstmals in Form einer Online-Jugendbefragung ermittelt.

Die 10- bis 20-Jährigen konnten von Anfang Mai bis Ende Juni 2019 sowohl am PC als auch mit mobilen Endgeräten an der Befragung teilnehmen. Die Umfrage bestand aus vier Komplexen. Nach der Abfrage soziodemographischer Daten folgten Fragen zu den Bereichen „Freizeit“, „Probleme/Beratung“ und „Beteiligung“.

Zum Ende der Befragung standen für die Auswertung 849 Antworten zur Verfügung. Damit haben sich drei Prozent der im Landkreis wohnenden 10- bis 20-Jährigen beteiligt. Davon sind 53 Prozent Mädchen und 45 Prozent Jungen. Jeder dritte Teilnehmer ist 14 –15 beziehungsweise 16 –17 Jahre alt. 772 Teilnehmer besuchen eine Schule, davon 60 Prozent das Gymnasium und 25 Prozent die Oberschule.

Im Durchschnitt stehen den 10- bis 20-Jährigen wochentags vier Stunden Freizeit zur Verfügung. „Zu Hause“ und „bei Freunden“ sind die meistgenannten Freizeitorte. Vereine nehmen einen hohen Stellenwert ein, darunter die Sportvereine mit einer Nutzung durch 40 bis 60 % der Teilnehmenden. Mit dem Abschluss der Entwicklungsphase Kindheit werden auch der öffentliche Raum und individuelle Freizeitaktivitäten bedeutsamer. Junge Menschen besuchen Jugendhäuser, wenn sie sich dort wohlfühlen, Unterstützung bekommen, ihnen aber auch Freiräume bleiben.

Die 10- bis 20-Jährigen nutzen verschiedene Möglichkeiten, um ihre Freizeitorte selbstständig zu erreichen. Unterstützung durch die Eltern ist in Abhängigkeit von Alter und Wohnort erforderlich. Die jungen Mittelsachsen wollen mit ihren Wünschen stärker als bisher ernst genommen werden. Sie wünschen sich sowohl tagsüber als auch abends und am Wochenende bessere ÖPNV-Verbindungen. Wichtig sind ihnen Plätze und Räume, wo sie ihre Freizeit nach ihren Vorstellungen gestalten können, ebenso wie bessere Sportangebote.

Weitergehende Informationen finden Sie hier.


Die aktuellen Informationen und Bilder wurden mit freundlicher Unterstützung durch den Landkreis Mittelsachsen zur Verfügung gestellt bzw. sind der Webseite des Landkreises Mittelsachsen entnommen.